— berlin sonic places

language:
deutsch english
Archive
press

Paul Paulun berichtet für Deutschlandradio Kultur in der Sendung Fazit am 30.06.2012 über das erste Modul von Berlin Sonic Places. Interviews mit Max Dixon, Sam Auinger und Peter Cusack… weiterlesen und Bericht hören >>>

Read More

Sam Auinger über den Zusammenhang von Sound und Stadt im Gespräch mit Ulrike Timm
Radiofeuilleton: Thema Deutschlandradio Kultur am 29.6.2012

Was kann getan werden, damit Städte besser klingen? Darüber diskutieren Stadtplaner und Architekten bei “berlin sonic places”. Sam Auinger, Professor für experimentelle Klangkunst an der Universität der Künste, sucht nach Antworten.

Ulrike Timm: Ob man Städte am Klang erkennen kann, wie Städte klingen und wie man auch mit Hilfe der Stadtplanung sie akustisch verbessern kann, wie man sie menschengerechter machen kann, damit beschäftigt sich der Professor für experimentelle Klangkunst, Sam Auinger. Und bevor wir darüber sprechen, wollen wir doch erst mal testen, ob er jetzt weiß, wo wir sind.

Weiterlesen und Hören auf Deutschlandradio Kultur >>>

Read More

Radiofeuilleton: Profil, Deutschlandradio Kultur am 27.6.2012
Der Avantgarde-Musiker Peter Cusack sammelt Klänge von gefährlichen Orten
Von Cornelius Wüllenkemper

“Sounds from dangerous places”: Der Londoner Avantgarde-Musiker Peter Cusack hat seine Aufnahmegeräte in den verstrahlten Zonen Tschernobyls oder den Ölfeldern des kaspischen Meeres aufgestellt. Mit seinem “Sonic Journalism”, zu Deutsch Schalljournalismus, dokumentiert Cusack gesellschaftliche Probleme.

Weiterlesen auf Deutschlandradio Kultur >>>

 

Read More